In komplexen Zeiten leben wir

Natürlich nehmen wir die eigene Zeit immer als etwas ganz besonderes wahr. Aber wenn man den historischen Vergleich wagt, ist unsere Zeit bemerkenswert ruhig. Jörg Friedrich ist dem Mythos von der zunehmenden Komplexität nachgegangen. Trotz aller Simplifikationen hat er offenbar Recht und ein mächtiges Instrument zum Gegensteuern benannt: die Vereinfachung. Diese wird allerdings gern übersehen, und deshalb kommt uns alles immer komplexer und komplizierter und verwirrender vor. Zeit für etwas Ruhe.

Alexander Florin: Alexander Florinein Kind der 70er • studierter Anglist/Amerikanist und Mediävist (M.A.) • wohnhaft in Berlin • Betreiber dieses Blogs zanjero.de • mehr über Alexanders Schaffen: www.axin.de ||  bei Google+ || auf Twitter folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.