Gauck? Ach, nö …

Gute Satire muss weh tun. Sie schmerzt dann besonders, wenn sie ganz dicht an der Wahrheit dran ist. Je nach Glaubensrichtung kann man die Wahrheit auch für die Realität halten. Wir sind ein freies Land. Deshalb ist es möglich, den Heiligenschein unseres Bundeswullf in spe von 50.000 Lumen auf 3 herunterzukühlen. Aber wenigstens können hinterher nicht wieder alle behaupten, sie hätten nicht gewusst, was für eine Person man da zum Bundespräsident gekürt hatte. Vorhang auf. Für: die Wahrheit. Oder das, was man in einer zynischen Minute gezwungen ist, als solche anzuerkennen.

Alexander Florin: Alexander Florinein Kind der 70er • studierter Anglist/Amerikanist und Mediävist (M.A.) • wohnhaft in Berlin • Betreiber dieses Blogs zanjero.de • mehr über Alexanders Schaffen: www.axin.de ||  bei Google+ || auf Twitter folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*