Voice-Interfaces im Alltag – mit Zukunft?

Siri, Alexa und Google Now zeigen das Potenzial von Voice im Alltag. Das Miteinander der Menschen und der Handel werden sich dadurch nachhaltig verändern.

Räume formen Menschen: Eigene Räume

Dieser Essay (Teil 3/3) beschreibt eigene Räume. Diese gibt es öfter in Filmen wie „Frozen“ oder „2001“ als in der Realität – obwohl sie jeder für sich beansprucht.

Räume formen Menschen: Geteilte Räume

Dieser Essay (Teil 2/3) beschreibt geteilte Räume wie Wohnung, Büro und öffentlichen Raum. Diese leben vom Miteinander und der sozialen Dynamik.

Räume formen Menschen: Fremde Räume

Dieser Essay (Teil 1/3) beschreibt fremde Räume wie Kirche, Kasernen und Großraumbüros. Darin ist das Leben fremdbestimmt und ritualisiert.

Woraus eine Marke besteht

Der Effekt einer Marke basiert auf ihrem Kern, der Markenwirkung und ihrer Kaufbeeinflussung. Systematisches Modell, für die Analyse von Marken.

Die menschliche Seite von Marken

Marken entstanden aus Prestige, Qualität und Preis. Die fiktive Geschichte einer Schuh-Marke illustriert Prestige, Kundenerwartungen und Logo-Wirkung.

Orientierung durch Marken

Marken bestimmen und koordinieren unseren Einkaufsalltag. Preis und Marketing sind dabei wichtige Faktoren – die Markentreue ist jedoch flexibel.

Warum wir Marken brauchen

Teil 1 des vierteiligen Essays über Marken: Wie Marken funktionieren und ihre Bedeutung sichern. Unterscheidung und Wirkung von Markentypen.

Warum niemand den Mythos „Female Commerce“ benötigt

Das Schlagwort vom „Female Commerce“ und abgeleitete Schlussfolgerungen setzen am falschen Ende an und sind nur als kommerzialisierter Sexismus.

Nicht schon wieder Jugendschutz

Jugendschützer fordern vorinstallierte Porno- und Jugendschutz-Filter für den Internet-Zugang.

Sind Fragen rufschädigend? [Update]

Das BGH-Urteil zu Googles Auto-Complete-Funktion vergisst den mündigen Bürger und schafft mehr Probleme als es löst. Es gibt keine „gute Zensur“.

Bekehrte Heten und Erfüllte Träume

In »Freier Fall« entdeckt Marc (Hanno Koffler), dass man(n) trotz Familie eine Affäre mit einem Mann erleben kann. Gedanken über die mediale Männerliebe.